Nachfolgeprozess
WERTE ERHALTEN
ZUKUNFT SICHERN
STEUERSPARPOTENTIALE NUTZEN
DEN RICHTIGEN NACHFOLGER FINDEN
RECHTLICH AUF DER SICHEREN SEITE STEHEN

Den Nachfolgeprozess gestalten

Erfolg durch frühzeitigen Prozessbeginn

Die Erfahrung zeigt, dass eine erfolgreiche Nachfolgeregelung bzw. eine erfolgreiche Übergabe bis zu fünf Jahren und länger dauern kann. Um diesen Prozess durchgängig und komplikationsfrei zu gestalten, bedarf es in der Regel genügend Vorlaufzeit und der Begleitung durch ausgewiesen erfahrene Spezialisten.

 

Der frühzeitige Prozessbeginn „Unternehmensübergabe“ ermöglicht, alle relevanten Informationen zusammen zu tragen und sorgt für ausreichend Zeit zur Planung, zur Prüfung von Alternativen sowie zur Entscheidungsfindung. Die rechtzeitige und systematische Vorbereitung der Unternehmensnachfolge ist somit eine wesentliche Voraussetzung für den dauerhaften Erhalt des Betriebs sowie die Erzielung eines attraktiven Verkaufserlöses.

 

Analyse verschiedener Übergabevarianten und Auswahl der geeigneten Variante

Wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen, die jedes Unternehmen mit sich bringt, muss für die Form der Unternehmensübergabe jeweils eine individuelle Lösung entwickelt werden. In Betracht kommen dabei:

  • eine familieninterne Nachfolge (Generationswechsel),
  • jemand aus dem Kreis Ihrer heutigen oder früheren Mitarbeiter,
  • einer der bisherigen Konkurrenten,
  • ein Unternehmer aus einer anderen Branche,
  • einer Ihrer bisherigen Kunden oder Lieferanten,
  • einen Existenzgründer
  • oder ein potenzieller Investor.

 

Im Fall der Fälle: Der Notfallordner

Damit Sie für den „Fall der Fälle“ gerüstet sind, unterstützen wir Sie mit dem Notfallordner dabei, ihre Mitarbeiter und Familie in ihrer Abwesenheit  mit allen erforderlichen Informationen und Dokumenten zur Weiterführung des Betriebes auszustatten, um ihr Unternehmen vor unnötigen Schäden zu bewahren.

 

Den geeigneten Nachfolger finden

Nachfolger findenDreh- und Angelpunkt bei der Entscheidung für ein Nachfolgemodell ist die Wahl der richtigen Nachfolgerin bzw. des richtigen Nachfolgers. Doch wer ist als Nachfolger geeignet?


Die meisten Betriebe werden an eines der Kinder übergeben. Diese Variante ist oft eine große Herausforderung für alle Beteiligten, da sich berufliche- und private Ebenen vermischen und Interessenkonflikte unterschiedlichster Art entstehen können. In diesen Fällen kann die Begleitung durch einen objektiven Berater ungemein hilfreich sein.

 

Steht kein Familiennachfolger zur Verfügung, bietet sich möglicherweise jemand aus dem heutigen Kreis des Unternehmens an oder es muss ein externer Interessent gefunden werden. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind vielfältig und die Abwägung der jeweiligen Vor- und Nachteile ist die Basis für eine gelungene Unternehmensübertragung.

 

Fördermittel nutzen

Profitieren Sie von den Fördermöglichkeiten, die u.a. Bund und Länder Ihnen bieten!

 

Beispielsweise können Existenzgründerinnen, Existenzgründer und Unternehmensnachfolger sowie junge Unternehmen bis drei Jahre nach der Geschäftsübernahme eigenkapitalähnliche Mittel in Form langfristiger Nachrangdarlehen beantragen. Gefördert werden Gründungs-/Übernahme-/Beteiligungs- bzw. Investitionsvorhaben, die eine nachhaltig tragfähige selbständige Existenz – gewerblich oder freiberuflich – als Haupterwerb erwarten lassen.

 

Erfolgssteigerung in der Unternehmensfortführung

Das während des Übernahmeprozesses mit Ihnen entwickelte und mit dem Nachfolger abgestimmte Übergabekonzept ist die Basis für den Nachfolgeplan. Hier werden die einzelnen Schritte des Stabwechsels mit verbindlichen Terminierungen und Zuständigkeiten festgelegt. Der Nachfolgefahrplan hilft dabei, die konkrete Umsetzung der Übergabe strukturiert und konfliktfrei zu realisieren.

 

Für den Nachfolger ist diese Vorgehensweise eine wertvolle Hilfestellung, um in seine künftige Aufgabe hinein zu wachsen. Bis Sie sich endgültig aus dem Betrieb herausziehen, führt Ihr Nachfolger den Betrieb eigenständig und eigenverantwortlich.

 

Arbeitsprozesse optimieren

Gegebenenfalls möchten Sie als Nachfolger die Betriebsorganisation nach Ihren Belangen neu strukturieren oder einzelne Aufgabenbereiche anderen Mitarbeitern übertragen.

Wir unterstützen Sie darin, in Ihrem neuen Unternehmen effektive Prozesse zu implementieren. Dabei berücksichtigen wir neben Ihren Interessen auch die Anforderungen der Kunden und Ihrer Mitarbeiter.

 

Steigerung der Wettbewerbskraft

Der Wechsel in der Unternehmensführung bringt häufig ein großes Veränderungspotential mit sich. Insbesondere in dieser Situation ist es sinnvoll, das Augenmerk auf den Markt und die Kunden zu richten.

 

Durch unsere erfolgsgerichtete Unterstützung lernen Sie die Kundenperspektive umfassend kennen und können so Ihr Business im Vergleich zum Wettbewerb noch besser ausrichten.